Geschichte



2014

30.Geburtstag Alexander Köhler

Unserem langjährigen 2. Vorstand wünschen wir in seinem letzten Jahr in der Vorstandschaft alles erdenklich Gute zum 30. Geburtstag!

Fasching

Wieder einmal musste ein Wagen gebaut und die Region unsicher gemacht werden. Wie aus heutigem Stand wohl zum letzten Mal in der bekannten Art und Weise. Nichts desto trotz war wieder einmal nur ein Gas angesagt…VOLLGAS! Der Stützpunkt Container und Bauwagen Abscht ließ es als Bomberpiloten getarnt ordentlich explodieren. Doch nicht nur die Feierei stand im Vordergrund, sondern auch das traditionelle Grillhüttle zur Unterstützung der Abschter Fosenöchter wurde wieder von Ötzi und seinen fleißigen Helferlein organisiert.

Bude streichen

Auch der Conti wollte einmal wieder in neuem Glanz erstrahlen. Aus diesem Grund wurden alle notwendigen Gerätschaften zum Container bewegt und kräftig die Pinsel geschwungen. Das Ergebnis lässt sich durchaus sehen. Die Spansau im Anschluss entschädigte die farbigen Kleider und Hände.

15. Maifeuer

Wie eh und je ein fester Bestandteil vom Container welcher in jedem Jahr zum Feiern einlädt. Ein Treffpunkt für die jungen und junggeblieben Einwohner Aubstadts.

2014 2014 2014

Gauditurnier

Ein voller Erfolg im Jahre 2014 war mal wieder das Gauditurnier. Bei 22 teilnehmenden Mannschaften setzten sich am Ende der Jugendclub Milz mit 6:3 im Finale durch.

2014 2014 2014

12. Beach Party

Das Wetter war zum Glück wieder einmal voll und ganz auf unserer Seite. Machte uns der Wettergott beim Aufbau und gegen Samstagmorgen noch etwas Angst, so konnten wir uns ganz darauf verlassen, dass die Köpfe der Partygäste trocken blieben. Ein großes Dankeschön an alle, die uns zu dieser Veranstaltung ehrenamtlich unterstützt haben!

2014 2014 2014

Container Ausflug Rüdesheim

Puuuuhhh….Was soll man dazu groß sagen?! 35 Mann alleine unterwegs. Beginn frühs um 5:30 Uhr, mehrere Stunden Busfahrt, zig Kisten Bier und ein straffes Programm in Rüdesheim inklusive Bootsfahrt, Foltermuseum, Asbachmuseum und der berühmten Drosselgasse. Den Rest kann sich hier jeder denken. Was in Rüdesheim passierte, blieb zum größten Teil in Rüdesheim. Das Privatkonzert von Alleinunterhalter Dieter Lochschmidt war hierbei besonders erwähnenswert ;)

2014 2014 2014

Helferfest

Heuer wohl oder übel das Erste Jahr in dem das Helferfest ein wenig ruhiger angegangen worden ist. Werden wir wohl doch alle Älter?! ;( Hoffen wir es nicht und es war nur eine kleine Ausnahme ;) DANKE trotzdem an alle Mitglieder, Helfer, Nachbarn und diejenigen die durch uns eine Woche lang belästigt wurden. Ohne Zusammenhalt im Dorf wäre solch eine Feier wohl nicht möglich!

30.Geburtstag Florian Abschütz

Der nächste der es geschafft über die 30 Jahre Lebenserfahrung zu kommen. Wir wünschen dir alles alles Gute zum Geburtstag, und mögen uns deine Weisheiten noch lange Begleiten! ;)

Kirmes

Unsere kleine aber feine Tradition fand natürlich auch im Jahre 2014 statt. Von Spanferkelessen bis hin zum Schnitzelessen wurde für das leibliche Wohl auch mit gekühlten hopfenhaltigen Kaltgetränken gesorgt. Ein Baum wurde nebenbei auch noch schnell aufgestellt. Mit Hilfe unserer Kollegen vom Bauwagen wird auch hier ein Stück weit Geschichte von Aubstadt am Leben erhalten.

2014 2014 2014

30.Geburtstag Stefan Götz

Ein weiterer 30er im Bunde. Auch dir lieber Ösi wünschen wir alles erdenklich Gute zum runden Wiegenfeste. Weiterhin auch alles Gute für Frau und Kind in deinem Eigenheim!

Neubau Holzunterstand

Auch hierbei waren Ötzi und seine Helfer am Werk. In gewohnt sauberer und schneller Manier wurde der Holzunterstand gebaut. Kann sich sehen lassen!

Weihnachtsfeier

Nach dem Abendessen und ein paar Danksagungen wurde die Stimmung durch unsere Multimediaabteilung wieder ordentlich angeheizt. Bei dem berühmtberüchtigten Conti-Weihnachtsvideo, sowie einer Abklatsche von „Schlag den Raab“ mit modernster Technik und Ideen, schien die Stimmung fast überzukochen.

Silvester

Die kleine gemütlich Runde bei Gyros, Fladenbrot und Moses Spezialknoblauchsoße scheint sich auch zur Tradition zu entwickeln. Der Rest müsste ja mittlerweile bekannt sein. Nach dem langsamen Vorglühen ging es wieder in Richtung Dorfplatz um im Anschluss wieder im Conti zu „versumpfen“ ;)